Archiv der Kategorie 'Johnny Kasalla'

OUT NOW: Johnny Kasalla – Die Unabwendbarkeit des Ruhms

Vor 2 Jahren hat Johnny Kasalla im Hause Cobretti Records ordentlich auf unter den Tisch gehauen und mit seiner EP „Vier Fäuste in der Disco“ für reichlich Furore gesorgt und bewiesen, dass Tanzflure nicht nur zum Tanzen, sondern auch zum Liegen da sind. Nach Unmengen Tequila und Mojito musste unser Labelmate im Büroalltag jedoch feststellen, wie unabwendbar der Ruhm doch manchmal ist. Andere hätten sich mit dieser Erkenntnis einen Latte macchiato bestellt, ein gutes Buch gelesen, oder die Wohnung neu tapeziert. Für Johnny Kasalla ist das alles nichts. Johnny muss Musik machen. Dies verlangt sein mexikanisches Temperament.

Die CDr „Die Unabwendbarkeit des Ruhms“ gibt es ab sofort für 5,00 EUR im Cobretti Records Webshop zu kaufen.

Wer jedoch schlau ist, gut aussieht, etwas auf sich hält, Stil und Niveau besitzt, gerade eh nichts besseres zu tun hat, oder ein tolles Weihnachtsgeschenk für seine gehassten Freunde sucht, dem sei die auf 15 Stück streng limitierte Ultra-Deluxe-Edition inkl. Johnny Kasalla Flachmann für nur 8,00 EUR ans Herz gelegt. (Für Volljährige befüllt Cobretti Records den Flachmann sogar mit JA! Korn.)


Artikelnummer: CR039
Band/Künstler: Johnny Kasalla
Titel: Die Unabwendbarkeit des Ruhms
Format: CD (CDr)
VÖ 13.11.2009

Tracklist:
The S & J-Years [Theme from DUdR]
Dir sind die Leute immer egal gewesen
Tanzflur (Albumversion)
Hit It!
Hier kommt keiner raus
Monsieur Joe (Das Provisorium)
Flachmann
Battlefield Bielefeld [Lovetheme from DUdR]
Mojito [feat. Ponygrrrl] (Albumversion)
Seit Tagen
Gut sein soll
Unbezahlter Urlaub
Spiel mir das Lied vom Ruhm(s)
Mojito [Captain Capa-RMX]
Tanzflur [Fuzz Galaxy Buzz-RMX]
Hier kommt keiner raus [Plemos „The Schloinks“-RMX]

----
Und so in etwa wird der Johnny Kasalla Flachmann aussehen:

Johnny Kasalla – Die Unabwendbarkeit des Ruhms – 13.11.2009

Johnny Kasalla Teaser

Wir melden uns zurück: Am 13.11.2009 erscheint nach langer Wartezeit endlich die neue CD von Johnny Kasalla auf Cobretti Records.
Die Unabwendbarkeit des Ruhms ist ein Meisterstück. Zum Release wird es eine grandiose Überraschung geben. Man darf gespannt sein!

NEWSFLUSH DELUXE

Grüßt euch, ihr Murmeltiere. Jetzt weht hier demnächst erst mal ein anderer Wind, haben wir uns verstanden!?!? Es bleibt zu rätseln, wer oder was jetzt an den Reglern des Labelblogs sitzt, da strengt ihr mal schön eure Qualmköpfe an! Tatsache ist, dass es hier mal wieder einen RUNDUMSCHLAG geben muss. In Zukunft wird hier mit mehr HASS berichtet, mit mehr WUT kommentiert. Hier müssen Schädel rollen, sag ich! Wachrütteln folgt JETZT.

Erstmal olle Kamellen aufwärmen. Mir scheint, das ist in euren Windungen noch nicht so richtig angekommen.

IKARIA legen nach ihrem Albumlängen-Debut eine gratis EP nach, die es herunterzuladen gilt. Das muss!! Die Jungs zeigen plötzlich, dass sie auch im Schwanzvergleich mit dem Synthesizer mithalten können und präsentieren eine ganz neue Seite. Dass da auch noch Remixe von CAPTAIN CAPA, JOHNNY KASALLA und TOMARCTE drauf sind – alles forfuckinfree – habt ihr garnicht verdient. GRRR!! Am besten ihr scrollt einfach mal ein Stückchen runter oder klickt hier: BAMM!!

JOHNNY KASALLA arbeitet derweil gentleman-like an einem neuen Album, dass es in sich haben wird. Auch hier wird es Remixe diverser illustrer Künstler geben. Die Fuckfaces von CAPTAIN CAPA sind auch da wieder am mit rumpantschen. Ob sein grandioser Hit „Es ist Deutschland hier“ darauf zu finden sein wird, bleibt zu bezweifeln. Aber wir leben ja nicht umsonst 90% des Tages im Web 2.0:

Fragen und Neuigkeiten rund um die Cobretti Welt gehen hier wie immer in die Kommentarspalte und in Zukunft packt hier einer mehr mit an, um den Rubel mal wieder zum Rollen zu bringen.

Ah, wichtig: sollte es Probleme mit Bestellungen / Lieferungen geben, bitte sofort melden! Durch Server-Umzug und Post-Katastrophen ist bei uns einiges durcheinander gekommen. Falls es da noch Kolleteralschäden zu vermelden gibt, bitte her damit. Dann klären wir das. Mit Fäusten.

Kurze Meldung heute. Sehr gut. Davon zukünftig mehr! Wir haben gepennt wie die Murmeltiere, jetzt wird geackert wie bei den Bibern, verstanden!?

Trittbrett ick hör dir trapsen – oder „Petting in St. Tropez“

Photobucket Nachdem Schmidt And Schmidtchen (DJ Kante, 24 & Plemo, 22 v.l.n.r.) bereits Anfang diesen Jahres mit der Nummer St. Tropez einen veritablen Hit hinlegten (enthalten auf dem letzten Cobretti-Sampler und dem forthcomming Album des adretten Duos), war es nur eine Frage der Zeit, bis andere Musikanten auch ein Stück vom Kuchen abhaben wollen. 43gMeer haben den Titel „Petting in St. Tropez“ veröffentlicht und hoffen scheinbar, auf der St.-Tropez-Erfolgswelle mitzuschwimmen. Warum auch nicht. Die Textzeile „Ich hoffe es ist für Dich ok, wenn ich einfach danach geh“ aus besagtem Track führte jedenfalls bereits zu hitzigen Diskussionen im Hause Cobretti. Es wurde allerdings Einigkeit darüber erzielt, dass man sowas immer mal wieder ganz gut sagen kann. Johnny Kasalla ärgert sich trotz allem schon jetzt darüber, dass diese Zeile nicht aus seinem Kopf in einen neuen Song gepresst wurde…